fbpx
28. September 2020

Bitcoin Prognose: Indikatoren zeigen Bitcoin wird um über 100% steigen

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Eine Bitcoin Prognose abzugeben ist schwierig, aussagekräftige Indikatoren deutet auf einen baldigen Anstieg von weit über 100% an. Nicht nur der Bitcoin Bulle Tom Lee ist dabei dieser Ansicht auch bekannte Krypto Trader zeigen, dass der Bitcoin vor einem weiteren starken Anstieg steht.

Bondora Registrieren

Tom Lee: Bitcoin steigt nach dem Muster im Schnitt um 197%

Der Krypto Bulle Tom Lee führte zu letzt ein Interview auf Yahoo Finance und sagte aus, dass man bei Fundstrat dieses Jahr optimistisch Bitcoin gegenüber stehe. Zudem sei er nicht nur Bitcoin gegenüber optimistisch, sondern generell gegenüber Krypto. Seiner Meinung nach habe der lang anhaltende Bärenmarkt bereits alle schlechten Projekte aus dem Markt gespült, sodass nur gute Projekte überleben würden. Außerdem stützt er seine Meinung auf den überaus bullishen Indikator, den 200 Tage Moving Average (Gleitender Durchschnitt).

Immer wenn Bitcoin an die 200 Tage Moving Average zurückkehrt, so beträgt sein durchschnittlicher Gewinn in den darauf folgenden sechs Monaten 197%

Der Monat Januar im Jahr 2020 war bereits ein sehr erfolgreicher Monat mit 26% Gewinn, anders als die Jahre zuvor. Damit sei schon für viele Analysten ein Zeichen für einen Bullrun gesetzt worden.

3 Gründe warum Bitcoin um über 100% steigen wird

Der Analyst und Krypto Bulle Lee postete bereits am 10. Januar seine Gründe, warum Bitcoin im Jahr 2020 sehr erfolgreich sein wird.

1. An erster Stelle stehe das bevorstehende Halving. Dabei wird die Belohnung der Miner, voraussichtlich Mitte Mai 2020, halbiert von 12,5 Bitcoins pro Block auf 6,25 Bitcoins. Lee würde die Meinung einiger Experten dabei nicht teilen, dass der Preis des Halvings bereits im heutigen Preis eingerechnet ist.

2. Als nächstes geht er auf die Geopolitik ein. So sollen Nah-Ost-Konflikte oder Epidemien (Coronavirus) Menschen dazu bewegen, nach einer alternativen Anlagemöglichkeit umzuschauen. In Krisensituationen wird öfters gerne Gold als Wertspeicher verwendet. So könnte Bitcoin als digitales Gold fungieren.

3. Als letzten Punkt führt er die US-Präsidentschaftswahl an. Diese ist im November diesen Jahres. Doch fraglich ist, wie diese sich auf den Bitcoin Preis auswirken kann. Genaue Angaben fehlen dazu und sind nur im vollständigen Bericht von Fundstrat kostenpflichtig erhältlich. Eventuell ist damit auch der Zusammenhang zu Nah-Ost Konflikten gemeint. Je nachdem wer Präsident wird/bleibt, könnte eine Auswirkung auf den Konflikt haben und zu weniger/mehr Sanktionen führen.

Quelle: twitter.com

Krypto Trader: Bitcoin wird um über 140% steigen

Der Krypto Trader Brent weist darauf hin, dass der Bitcoin im Tages-Chart ein äußerst wichtiges Signal realisiert hat, was sehr bullish zu werten ist: Golden Cross. Der 50-Tage Moving Average hat heute den 100- Tage Moving Average gekreuzt. Der Trader betont, dass dies historisch gesehen dies seit 2014 9 Mal vorkam, davon gab es in 8 Fällen einen Bullrun.

 Abschließende Wort zum möglichen Bullrun

Allgemein macht sich eine positive Stimmung bei den meisten Analysten bemerkbar. Die Euphorie ist groß und das lang erwartete Halving rückt immer näher. Trotz des Bitcoin Anstiegs im Januar liegt der aktuelle Fear & Greed Index bei 53 Punkten. 100 Punkte heißt dabei, dass die Marktteilnehmer gierig sind und 0 Punkte, dass diese sehr ängstlich sind. Da ist also noch Platz nach oben für einen Anstieg.

Die positive Stimmung der Marktteilnehmer könnte den Bullrun befeuern und ihn wieder über 10.000$ bringen. Denn bei ca. 10.000$ ist eine psychologisch wichtige Marke und damit Widerstand, den es zu knacken gilt. Es bleibt abzuwarten wie sich die nächsten Tage und Wochen entwickeln.

>> Du willst gratis Bitcoins sammeln, solange der Preis noch nicht entgültig explodiert? Dann klick hier <<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × drei =