fbpx
24. September 2020
crypto

Crypto Lending: Coins Verleihen für mehr Rendite

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  2/5]

Ihr wollt zusätzlich Geld mit euren Coins vedienen, habt aber keine Lust Stunden vor dem Bildschirm zu kleben, um Trends zu analysieren und zu Traden? Dann ist Lending das richtige für euch! Warum? Na weil ihr eure Coins hodln könnt und zudem zusätzliches Geld durch Zinseinnahmen kassiert! Coins zu verleihen ist sehr einfach und macht aufjedenfall Sinn, wenn ihr eure Coins sowieso langfristig halten wollt. Crypto Lending hat für euch zwei entscheidende Vorteile: Die Zinsen sind attraktiv und euch kümmert es nicht ob der Kurs steigt oder sinkt! 

Hodln 2.0

Die klassische Strategie des Buy & Hold mag zwar langfristig Sinn machen, jedoch lässt sich diese Strategie optimieren. Das klassische Hodln kann so manch einen Crypto Enthusiasten zur Verzweiflung bringen, da Cryptos bekannterweise starken Schwankungen ausgesetzt sind. Da heißt es Cryptos kaufen, auf einer sicheren Wallet liegen lassen und in ein paar Jahren sich über den Gewinn freuen. Ihr könnt aber auch das Risiko eines Verlust reduzieren und bereits von Anfang an Gewinne erzielen. Wie? Indem ihr eben eure Coins verleiht! Euch juckt es dann nicht mehr, ob der Kurs zeitweise in den Keller geht ihr kassiert eure Zinsen und macht auch dann Gewinn. Genau aus diesem Grund nennen wir es das Hodln 2.0.

Coindlend

Hier stellen wir euch eine Möglichkeit eure Coins zu verleihen vor: Coinlend ist im Prinzip der größte und bekannteste Anbieter im Crypto Lending. Es gibt sogar eine Möglichkeit Coinlend ganz kostenlos zu nutzen. Die Kreditlaufzeiten betragen mindestens 2 Tage und höchstens aber 30 Tage. Das führt dazu, dass ihr somit lukrativer und schneller das Vermögen wieder anlegen könnt.

Ihr könnt Coinlend kostenlos in der Basisversion nutzen. Doch auch die nicht kostenlose Variante macht Sinn. Warum? Weil ihr hier einen automatisierten Bot nutzen könnt, der für euch eure Coins reinvestiert. Ganz automatisch, ohne euer Zutun. Lohnt es sich? Wir sagen ja, denn ihr bezahlt keinen pauschalen betrag, sondern ihr Zahlt nur was, wenn ihr eine Rendite erzielt und davon je nach Tarif entweder 3 oder 5%. Diese Kosten sind wirklich überschaubar. Zudem bekommt ihr bei der bezahlten Version auch einen Bericht für eure Steuererklärung, was das ganze um Welten vereinfacht. Aus diesem Grund raten wir euch, falls ihr euch für das Lending entscheidet, die Premium Version zu wählen. Damit erspart ihr euch sehr viel Arbeit und bekommt den Steuerreport und das ganze für 3% von euerer Rendite!

Hier seht ihr eine grobe Übersicht, wie Coinlend funktioniert:

coinlend

Wie hoch sind momentan die Renditen?

Hier seht ihr die aktuellen Renditen auf Coinlend (Stand 12.05.2019):

coinlend

Diese Renditen sind jährliche Renditen. Ihr seht, auch mit gängiger Kryptowährung wie Bitcoin Cash lässt sich eine enorme Rendite erwirtschaften (aktuell 139,31% p.a.).

Angenommen ihr verleiht sagen wir mal 10 Bitcoin Cash (BCH) für 30 Tage. Ihr erhaltet also aktuell nach 30 Tagen 10*1,39/12 = 1,1583 BCH an Zinsen. Von diesen 1,1583 BCH gehen 3% als Provision an Coinlend, 97% verbleiben an euch. ➡ 1,1583*0,97= 1,124 BCH (reiner Gewinn vor Steuern). Damit hättet ihr nach 30 Tagen 11,124 BCH, ohne sich mit den Kursen auseinander zu setzen.

Ihr könnt natürlich auch jede andere Kryptowährung verleihen.

Welche Börsen kann ich mit Coinlend verknüpfen?

Aktuell sind es Bitfinex, Poloniex, Liquid, Cobinhood, celsius und es folgen demnächst BitMEX und nexo.

Wie teuer ist der Service von Coinlend?

Im Prinzip haben wir diese Frage bereits beantwortet. Hier seht ihr nochmal eine Übersicht der Preise:

coindlend

Unserer Meinung nach sind die Preise sehr fair, denn man zahlt nur von seiner Rendite und nicht einfach einen pauschalen Betrag, egal ob man überhaupt eine Rendite erzielt. Das ist ein wirklich positiver Punkt und sagt uns persönlich daher zu. Die Premium Variante reicht auch bereits für effektives Traden, da hier der AutoBot mit dabei ist. Damit lägen sie Kosten bei 3% von eurer Rendite. Wer vor hat ein professioneller Kredithai zu werden für den ist die “Business” Variante das Richtige.

Unser Tipp: Die kostenlose Variante mag zwar attraktiv wirken, doch wir empfehlen euch die 3% von eurer Rendite auszugeben. Ihr erleichtert euch damit das Vorgehen enorm. Ihr könnt Coinlend automatisch für euch traden lassen und was fast noch viel wichtiger ist, ihr erhaltet einen Steuerbericht, den ihr für eure Steuererklärung nutzen könnt. Ihr könnt zwar dafür auch cointracking.info nutzen, jedoch ist der Zeitaufwand und eventuelle Kostenersparnis fraglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + 10 =