fbpx
28. September 2020
Bitcoin Automaten Deutschland

Bitcoin Automaten in Deutschland: Betrieb wird eingestellt

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]

Durch die kürzliche Gesetzesänderung ist die BaFin ermächtigt den Unternehmen Geschäfte mit Kryptowährungen zu untersagen, sofern nicht die notwendige Lizenz dafür vorliegt. Ein riesen großer Schritt zurück für Bitcoin! Denn die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat entschieden, dass ein Betreiben für Bitcoin Automaten in Deutschland dicht machen muss.

Betreiber muss seine Bitcoin Automaten schließen

Bitcoin und damit Bitcoin Automaten sorgen weltweit für immer mehr Begeisterung. Es ist einfach unkompliziert damit Bitcoins zu erwerben oder zu veräußern. Einen heftigen Rückschlag erleidet jetzt Deutschland. Denn der größte Bitcoin Automaten Anbieter muss zunächst den Betrieb einstellen. Seit der neuen Geldwäscherichtlinie geht die BaFin streng gegen Unternehmen, die eine entsprechende Lizenz nicht vorweisen können, vor. Seit diesem Jahr wird Kryptowährung als ein Finanzinstrument eingestuft. Damit sind dementsprechende Auflagen zu erfüllen, um Bitcoin und co. anbieten oder verwahren zu dürfen.

Noch 2018 entschied das Kammergericht, dass Bitcoin kein Finanzinstrument im Sinne des Kreditwesensgesetzes ist. Adam Gramowski stellt euroaweit Bitcoin Automaten auf. Damit konnte Herr Gramowski, Geschäftsführer der KKT UG, bis Ende 2019 in Deutschland stark expandieren. Dies betreibt der Geschäftsführer europaweit. Allerdings hat ab 2020 die BaFin jetzt die Befugnis den Betreib einzustellen, da Bitcoin jetzt als ein Finanzinstrument gilt.

Die BaFin schreibt dazu:

Herr Gramowski betreibt als Geschäftsführer der KKT UG die Seite www.shitcoins.club und stellt im gesamten Bundesgebiet Automaten auf, an denen Kryptowährungen gegen Geld erworben oder veräußert werden können. Darüber hinaus bietet das Unternehmen sog. „face to face“-Transaktionen mit der Möglichkeit des Erwerbs von Kryptowährungen.

Damit betreibt Herr Gramowski als Mitglied des Organs der KKT UG gewerbsmäßig den Eigenhandel nach § 1 Absatz 1a Satz 1 Nr. 4 lit. c Kreditwesengesetz (KWG), ohne über die nach § 32 Absatz 1 KWG erforderliche Erlaubnis der BaFin zu verfügen. Er handelt daher unerlaubt.

Der Bescheid ist kraft Gesetzes sofort vollziehbar und noch nicht bestandskräftig.

Es scheint als hätte Herr Gramowski bereits reagiert. Auf der zum Unternehmen KKT UG gehördenden offiziellen Website sind keine Automaten mehr in Deutschland aufgeführt.

Um Bitcoin Automaten in Deutschland wieder anbieten zu können, muss Herr Gramowski sich ein Konzept überlegen, um den Auflagen der BaFin nachzukommen. Dies sieht vor allem strenge Regel zum KYC Management. Das heißt Nutzer müssen sich in der Regel mit Ausweis etc. verifizieren. Das wiederum widerspricht der eigentlichen Philosophie, die hinter einem Bitcoin Automaten steht. Denn im Vordergrund dient ein Bitcoin Automat dazu, unkompliziert und schnell Bitcoin zu erhalten und zu versenden. So war der gängige Ablauf: QR-Code der eigenen Bitcoin Wallet einscannen, danach zahlt man das Bargelt ein und erhält dafür Bitcoins gutgeschrieben. Bei den meisten Automaten war dabei bis 2500€ keine Legitimationsprüfung notwendig.

Immer mehr Krypto Unternehmen machen in DE dicht

Herr Gramowski ist nicht der einzige, der unter der neuen Regelung leidet. Auch weitere Start-Ups wie das Bottly Pay, mussten bereits sich aus dem Geschäft zurück ziehen.

Wie crypto-invest.io bereits berichtete können ab diesem Jahr Banken eine Lizenz beantragen und Kryptowährung ihren Kunden anbieten. Diese Nachricht erfreute viele Krypto Liebhaber. Jedoch kommen immer öfters die Nachteile der neuen Regulierung zum Vorschein. So ist die hohe Anforderung an die KYC Richtlinien im Kern nicht kombinierbar mit der Idee, die hinter Bitcoin steckt. Bitcoin ist da, um eben unabhängig sein Geld verwalten zu können. Dabei steht Anonymität im Vordergrund.

Wie beurteilt man also die Entwicklung in Deutschland? Einerseits wird weiterer Zugang zu Bitcoin durch Banken eröffnet, andererseits schwindet das Ideal, welches Bitcoin charakterisiert.  Die Umsetzung der Geldwäscherichtlinie in Deutschland ist nur der Anfang. Diese Richtlinie wird in ganz Europa umgesetzt werden müssen. Zwar haben die Euro-Länder ein wenig Gestaltungsmach, wie genau das umgesetzt wird, aber es wird umgesetzt.

Gratis Bitcoin erhalten so geht es

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + zwanzig =