fbpx
7. Juli 2022
Bitcoin Wert

Warum Bitcoin einen Wert besitzt

Click to rate this post!
[Total: 3 Average: 5]

Bitcoin war in letzter Zeit von Kritikern und der Regierung mal wieder ins Visier genommen worden. Sein Wert wurde aus etlichen Gründen immer kritisiert. Es stellt sich doch die Frage, warum sollte etwas unsichtbares und nicht physisches einen solch enormen Wert besitzen? Besitzt Bitcoin wirklich an Wert oder ist es nur eine weitere Blase in der Geschichte?

Bitcoin

Bitcoin ist eine digitale Peer-to-Peer-Währung, die nach der globalen Finanzkrise im Jahr 2008 geschaffen wurde. Ziel war es eine dezentrale Währung zu schaffen mit geringen Transaktionskosten. Durch die Dezentralität erhöht sich die Sicherheit, weil keine einzelne Person, bzw. Insitution Entscheidungen trifft, sondern das der Großteil des gesamten Bitcoin-Netzwerks. Dadurch, dass es keinen direkten Vermittler, wie beispielsweise eine Bank gibt, sollen Transaktionskosten eingespart werden. Diese Charaktersitika stehen im völligen Gegensatz zu dem sogenannten Fiat-Geld, also das klassische Geld wie wir es kenne. Denn im Normalfall gibt es eine Bank, die entsheidenen letzten Endes, ob eine Transaktion ausgeführt wird und bekommt dafür Gebühren. Diese Idee des Gegenentwurfs  zu dem klassischen Geldsystem stamm vom Satoshi Nakamoto, der das Bitcoin Whitepaper veröffentlichte, welche den Ausweg aus der Rezenssion bot.

Bitcoin wurde 2009 von Satoshi Nakamoto gestartet und war die erste Kryptowährung, die erfolgreich Transaktionen in einem sicheren, dezentralen Blockchain-basierten Netzwerk verzeichnete. Es ist die größte Kryptowährung in Bezug auf Marktkapitalisierung und Datenmenge, die in ihrer Blockchain gespeichert ist und Raum für nahtlose, sichere, überprüfbare und transparente Transaktionen bietet.

Bitcoin in Beziehung zu Geld

Wie wir festgestellt haben, verfolgt Bitcoin den genauen Gegensatz zu Fiat-Währungen. Bitcoin wird von keiner zentralen Instanz kontrolliert. Wenig verwunderlich also, dass sich die Menschen fragen, woher der innere Wert vom Bitcoin kommt, wenn es keiner kontrolliert und es lediglich digital besteht. Im Folgenden führen wir einige Eigenschaften von Bitcoin auf, welche Einbliche gewähren sollen, warum Bitcoin einen Wert bestitzt.

Bitcoin ist eine digitale Währung, die die notwendigen Eigenschaften von Geld erfüllt:

1. Teilbarkeit – Bitcoin ist wie andere Währungen in kleinere Einheiten teilbar. Ein Bitcoin ist bis zu einem Satoshi teilbar – der kleinsten Einheit, die 0,00000001 Bitcoin entspricht.

2. Transportierbarkeit – Bitcoin kann unabhängig von der Transaktionsgröße problemlos und kostengünstig zwischen Parteien übertragen werden. Vor allem bei Auslandsüberweisungen hat Bitcoin schon etliche Male bewiesen, deutlich günstiger als herkömliche Mittel zu sein.

3. Vertrauen – Die Blockchain-Technologie gewährleistet den Nutzen von Bitcoin. Bitcoin kann gegen Waren und Dienstleistungen eingetauscht werden, weil das Vertrauen und damit die Sicherheit durch die Dezentralisiertung gewährleistet ist.

4. Knappheit – Die Regierung kontrolliert die Geldmenge von Fiat-Währungen, um die Knappheit zu regulieren, während bei Bitcoin ein Algorithmus die Bitcoin-Produktion kontrolliert und einen kontinuierlichen Halbierungsprozess (Having) gewährleistet, bis 21 Millionen Bitcoin produziert werden, um Bitcoin knapp zu halten. Das heißt währen Fiat Währungen inflationär sind (es wird immer mehr Geld gedruckt), ist Bitcoin deflationär (es kommen durch das Halving immer weniger Bitcoins in den Umlauf).

Bitcoin-Kritik

Bitcoin war und ist nicht von der Kritik verschont worden. Zum einen kennen viele Leute Bitcoin nicht, bzw. verstehen vielmehr Bitcoin nicht oder nicht richtig. Der Bitcoin Preis ist zudem sehr volatil und schwankt deutlich stärker als beispielsweise der Aktienmarkt. Eine Währung dagegen muss stabil sein, damit man diese als Währung akzeptiert und damit Handel betreibt. Allerdings wird die Volatilität mit zunehmender Marktreife abnehmen. Zudem wird unter anderem aufgeführt, dass das Bitcoin-Mining viel Strom in Anspruch nimmt.

Warum Bitcoin trotzdem einen Wert hat

Bitcoin hat die Eigenschaften von Geld und bietet im Vergleich zu Geld sogar eine bessere Leistung, da es einfacher und transparenter zu handeln ist und Diebstahl und Betrug unmöglich macht. Der Bitcoin Preis wird durch viele einzelne Faktoren beeinflusst. Vor allem ausschlaggebend ist das Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Steigt beispielsweise die Nachfrage und das Angebot bleibt gleich, so steigt auch der Preis. Steigt das Angebot aber die Nachfrage bleibt gleich, so sinkt der Preis.

Schaut man etwas weiter in die Zukunft lässt sich Folgendes festhalten: Aufgrund des deflationären Charakters wird zwar das Angebot steigen, aber es steigt immer weniger an, sodass in einigen Jahren kaum weitere Bitcoins in den Umlauf kommen. Zudem steigt bisher die Adaption von Bitcoin und weiteren Kryptowährungen. Es ist also davon auszugehen, dass die Adaption weiter voranschreittet und immer mehr Menschen Bitcoin kaufen oder handeln werden. Damit wird die Nachfrage weiter steigen. Die erhöhte Nachfrage würde in Kombination mit der kaum steigenden Angebotsmenge allein deshalb schon zu einem Preisanstieg führen.  Die Angebotsmenge wird bei 21 Millionen Bitcoins das absolute Maximum erreichen und nicht mehr weiter steigen. Die einzige Variable, die darüber also bestimmen wird, ob der Preis weiter steigt, ist die Nachfrage.

Nicht zu vergessen, ist zudem das sinkende Vertrauen der Menschen in Banken. Viele Menschen haben beispielsweise nicht einmal die Möglichkeit ein Bankkonto zu eröffnen. Bitcoins darf jeder handeln. Das Bitcoin Netzwerk schließt keinen Teilnehmer willkürlich aus.

Es gibt noch viele weitere Eigenschaften, die für den Wert von Bitcoin sprechen. An dieser Stelle sei lediglich noch eine Eigenschaft erwähnt: Wertspeicher. Bitcoin wird nicht nur als Zahlungsmittel immer mehr genutzt, auch als finanzielle Absicherung genießt die Mutter aller Kryptowährungen hohe Beliebtheit. Das klassische Wertaufbewahrungsmittel ist Gold, allerdings Besitzt Bitcoin enorme Vorteile gegenüber Gold (Beispielsweise: Transportierbarkeit, Teilung etc.).

Akzeptanz als Dreh- und Angelpunkt

Bitcoin hat einen klaren wirtschaftlichen Wert, weil es weithin akzeptiert wird (die Akzeptanz ist das, was ihm Wert gibt). Wert ist immer abhängig von Akzeptanz, das heißt, damit etwas Wert hat, muss jemand bereit sein, einen bestimmten Betrag dafür zu bezahlen. Daher ist Bitcoin nur dann wertvoll, wenn Menschen bereit sind, diese Kryptowährung als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Aufgrund der aktuellen Nachfrage an den Krypto-Börsen verfügt Bitcoin über eine 100% ige Liquidität für Bargeld. Dies bedeutet, dass Sie keine Schwierigkeiten haben werden, Bitcoin zu verkaufen. Auch diese Tatsache gibt ihm auch einen hohen Wert.
Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, Bitcoins anzuhäufen. Sie können Bitcoins auf klassische Weise an einer Börse kaufen oder Bitcoins kostenlos verdienen.

Zum Zeitpunkt des Schreibens liegt der aktuelle Wert eines Bitcoin bei 11.748,17 USD mit einer Marktkapitalisierung von über 216 Mrd. USD, wobei täglich Bitcoins im Wert von mehreren Millionen US-Dollar ausgetauscht wurden.

Du möchtest Bitcoin kaufen? Hier findest du die besten Börsen und die Gebühren dazu.

Bitwala* (Gebühr 1% der Transaktionssumme (aktuell mit 20€ Bonus))

Coinbase* (Gebühr 1,49% der Tranaktionssumme)

Coinbase Pro* (Taker Fees: 0,05 % bis 0,25 % | Maker Fees: 0,00 % bis 0,15 %)

Binance* (Exklusiv für crypto-invest.io Leser 5% Gebühren über diesen Link geschenkt) (Gebühr 0,1% der Transaktionssumme)

Binance Jersey* (Gebühr 0,1% der Transaktionssumme)

Kraken* (0,16% beim Kauf- und 0,26% beim Verkauf)

 Photo by Thought Catalog on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 + 10 =