Unserer Meinung nach ist das eins der spannendsten Features. Aufgrund der hohen Sicherheitsmaßnahmen vom deutschen Anbieter Bitwala ist das Verleihen der Bitcoins deutlich sicherer als bei vielen anderen Anbietern. Zudem winkt ein Zinssatz von aktuell etwa 4%. Damit darf der Nutzer sich über die Zeit nicht nur über die Wertsteigerung seiner Bitcoins freuen, sondern erhält zusätzliche Zinsen darauf.

Wie funktioniert das Ertragskonto?

Bitwala Ertragskonto
Funktionsweise vom Ertragskonto

Um von den Zinsen zu profitieren, müssen Sie lediglich Bitcoins von dem Bitwala Konto auf das Ertragskonto schicken. Aktuell beträgt der Zinssatz bis zu 4,03%. Allerdings kann der Zinssatz sich aufgrund von Angebot und Nachfrage wöchentlich ändern. Die Bitcoins sowie die Zinsen können jederzeit wieder zurück auf das Bitwala Wallet versendet werden, sollte man seine Bitcoins brauchen.

Spannend ist zudem, dass die Auszahlung der Zinsen wöchentlich geschieht und zwar immer am Montag auf das Ertragskonto. Damit profitiert man zusätzlich vom Zinseszins, da man die erhaltenen Zinsen wiederum verleihen kann.

Bitwala Ertragskonto Auszahlung

Welche Gebühren fallen an?

Die Nutzung des Ertragskontos ist kostenlos. Einzige Kosten sind die Netzwerkgebühren für das Überweisen der Bitcoins vom Bitwala Konto auf das Bitwala Ertragskonto. Allerdings gibt es keine Auszahlungskosten, da Celsius die Kosten für die Netzwerkgebühr bei der Auszahlung übernimmt.

Alles in allem eine interessante Möglichkeit auf eine einfache Weise passives Einkommen aufzubauen und dabei auf die Wertsteigerung von Bitcoin zu setzen. Dennoch ist es wichtig zu beachten, dass für die Dauer der Nutzung des Ertragskontos kein Zugriff auf den privaten Schlüssel der hinterlegten Bitcoins besteht.