Bitcoin Mining: Cloud Mining oder Hardware Mining?

Das Mining von Kryptowährungen bietet eine weitere beliebte Investitionsmöglichkeit. Die Popularität des Mining ist darauf zurückzuführen, dass die Einnahmen größtenteils passiv generiert werden können. Darüber hinaus glauben viele an den langfristigen Erfolg von Bitcoin und co. und bevorzugen es deshalb in dieser Kryptowährung “entlohnt” zu werden, da sie langfristig mit Wertsteigerungen rechnen. In diesem Artikel schauen wir uns die Bitcoin Mining Möglichkeiten an. Wir haben das Mining über eine längere Zeit intensiv getestet und stellen euch hier die Ergebnisse vor!

Mining kurz & knapp

Mining beschreibt den Prozess des Schürfens neuer Kryptowährung. Bekannt geworden ist das ganze vor allem bei Bitcoin. Man kann sich das so vorstellen: Die Bitcoin Miner (Computer) lösen komplexe Rechenaufgaben. Durch das Lösen dieser Aufgaben werden Bitcoin – Transaktionen bestätigt. Als Belohnung für das Lösen der Aufgaben erhalten die Miner Bitcoins – und so entstehen bzw. kommen neue Bitcoins in Umlauf, wobei die Gesamtmenge aller möglichen Bitcoins auf 21 Mio. begrenz ist.

 

Warum ist Bitcoin Mining so attraktiv?

Passive Einnahmequelle
Die Hardware für das Mining kann man auch mieten
Besonders lukrativ bei stagnierenden und steigenden Kursen
Cloud Mining ist der ideale Einstieg, da kein Aufwand erforderlich und sofort das Mining gestartet werden kann

Heutzutage muss man nicht unbedingt einen eigenen Rechner besitzen, um Kryptowährung zu minen. Nicht nur, dass es explizit auf das Mining ausgelegte Rechner zu kaufen gibt, mittlerweile gibt es sogar Unternehmen, die Rechenkapazität vermieten. Dieser Vorteil bietet viele Chancen, vor allem für Menschen, die in Gegenden leben wo der Strompreis relativ hoch ist. Der Strompreis ist eins der wichtigsten Kostenfaktoren. Man kann durch einen Stromanbieter-Wechsel ggfs. seinen Strompreis optimieren, jedoch wird dieser in Länder wie bspw. Deutschland immer noch höher sein als vergleichsweise in China. Genau dafür würde sich das Cloud Mining anbieten.

Für viele andere sind die hohen Anschaffungkosten für einen leistungsstarken Computer für den Anfang nicht ideal. Die meisten möchten erstmal das Mining testen und schauen, ob es sich bezahlt macht. Auch dafür würde sich das Cloud Mining eignen. Möchte man stattdessen alles selbst in die Hand nehmen und Herr/Frau seiner Dinge sein, dann ist Hardware Mining das Richtige.

Cloud Mining oder Hardware Mining?

Ihr überlegt euch oder habt euch bereits dazu entschieden Bitcoin und/oder andere Kryptowährung zu minen und fragt euch wie ihr das am besten tun könnt? Verständlich, denn eine teuere Anschaffung von Computer Hardware sollte gut durchdacht sein. Aber vielleicht braucht es auch keine teuere Anschaffung? Wie wäre es beispielsweise mit Cloud Mining? Im Folgenden schauen wir uns die einzelnen Vorteile der beiden Möglichkeiten an.

Cloud MiningHardware Mining
Viel günstiger als Hardware Mining Etwas besserer ROI (Return on Investment)
Kaum Wartung Hardware in eigenem Besitz
Konstante Hash-Rate Selbstständige Steuerung und Management
Tägliche Auszahlung Kaum monatliche Kosten
Braucht keinen physischen Platz
Effizientes Management des Mining-Pools

Cloud Mining

Beim Cloud Mining kann man Bitcoins ohne eigenes Equipment schürfen. Es gibt etliche Dienstleister, die die Rechenkapazität für das Mining vermieten. Bei den meisten Anbietern funktioniert das in etwa so, dass der Nutzer für eine festgelegte Zeit (bspw. 12 Monate), die für sich optimale Rechenkapazität mietet. Oft gibt es außer der wohl am meisten geschürften Kryptowährung (Bitcoin) noch einige weitere Kryptowährungen zur Auswahl.

Tipp: Die erzielte Belohnung (Gewinn) auf eine vom Anbieter seperate Wallet überweisen, so ist der Gewinn sicher und unabhängig vom Anbieter.

Übrigens: Oft sind die Verträge für das Mining schnell ausverkauft, es lohnt sich also bei mehreren Anbieter vorbei zu schauen und die Verfügbarkeit zu prüfen.

Die beliebtesten Cloud Mining Anbieter

Die Vergleichbarkeit der Cloud Mining Anbieter ist teilweise nicht ganz so leicht, da die Kosten in unterschiedliche Einheiten abgerechnet werden und/oder unterschiedliche Laufzeiten angeboten werden, oder der Wartungsservice mal verrechnet wird und mal entfällt. Um euch eine Vergleichbarkeit zu bieten und eine Übersicht zu geben haben wir im Folgenden für euch die Anbieter verglichen. Dabei haben wir den Service auf eine gemeinsame Einheit umgerechnet und zwar auf 1 Terahash (TH/s). Hashpower ist sozusagen die Geschwindigkeit, mit der die komplexen Rechenoperationen durchgeführt werden, um einen neuen Block in der Bitcoin Blockchain zu erzeugen. Das heißt je mehr Hashpower man bucht, umso wahrscheinlicher bzw. höher der Profit, da damit schneller ein Block erzeugt wird.

Manche Anbieter bieten ihre Leistung in Megahash an, andere in Terahash. Bei diesem Artikel rechnen wir die Leistung aller Anbieter in Terahash um. Der Vergleich bei allen Anbietern bezieht sich auf das Mining von Bitcoin. Die Anbieter bieten auch das Mining von anderer Kryptowährung an.

Welcher Anbieter ist der beste?

Diese Entscheidung bleibt dem Leser überlassen. Die vorgestellten Anbieter sind mit die größten, zuverlässigsten und beliebtesten Cloud Mining Anbieter zur Zeit. Aus diesem Grund sind nicht selten die Angebote schnell vergriffen und die komplette Rechnerkapazität vermietet.

Wir haben alle 3 Anbieter ausprobiert und waren mit allen zufrieden. Sicherlich spricht Genesis Mining mit deutscher Herkunft eher den deutschsprachigen Raum an. Dagegen kann Hashflare mit kurzer Vertragslaufzeit punkten. Wobei lange Vertragslaufzeiten nicht zwangsläufig schlecht sind, da gute Angebote schnell vergriffen sind, kann es durchaus sogar sehr zuvorkommend sein einen längeren Vertrag abzuschließen. Darüber hinaus punktet Mineta mit relativ niedrigen Kosten, da der Anbieter sich ausschließlich auf das Bitcoin Mining konzentriert.

Hardware Mining

Mittlerweile ist das Mining mit einem normalen Computer praktisch unmöglich, daher braucht es spezielle Hardware, sogenannte ASICs. ASIC (Application Specific Integrated Circuits) ist im Prinzip ein selbständiger Bitcoin Mining Computer. Diese spezielle Hardware ist praktisch ein Komplettsystem für das Bitcoin Mining. Diese Hardware reicht bereits aus um profitabel Bitcoins zu schürfen.

Komplettsystem für Bitcoin Mining

Die Hardware unterscheidet sich vor allem in der Hashpower. Je mehr Power man also haben möchte, umso teuer ist in der Regel die Hardware. Die Hardware ist relativ schnell ausverkauft, sobald sie verfügbar ist, da professionelle Miner sich diese Hardware in höherer Stückzahl zulegen.

Unser Tipp: Sie sollten nicht versuchen alleine nach dem Preis und der Hashpower die Mining Hardware zu kaufen. Beachten sie die Effizienz. Ein großer Kostenfaktor ist die Elektrizität. Viel mehr ist die beste Bitcoin Mining Hardware die, die am effizientesten ist. Das heißt also einfach ausgedrückt, am besten ist die Hardware die am meisten Bitcoins schürft und am wenigsten Strom verbraucht.

Die Antminer sind relativ gute Miner. Sie sind extra auf das Mining ausgelegt, so dass die Effizienz bereits relativ hoch ist.

Beachten Sie bitte zudem, dasss Mining Hardware relativ laut sein kann und viel Wärme erzeugen kann. Es ist sinnvoll solche Überlegungen vorab zu machen, um beispielsweise den optimalen Stellplatz zu organisieren.

Fazit

Das Mining ist schon lange nicht mehr so einfach wie es mal war. Extra dafür zusammengesetzte Computer konkurieren rund um die Welt um die Bitcoin Belohnungen. Die Anschaffung richtiger Hardware birgt ebenso viele Vor- wie auch Nachteile. Einerseits erfordert das Vorgehen viel Wissen, andererseits hat man vieles selbst in der Hand. Jedoch führt dieses Vorgehen wohl oder übel dazu, dass eine Art Wettrüsten stattfindet, welches die Miner bereits jetzt unter einander führen.

Unserer Erfahrung nach ist Cloud Mining für die breite Masse die Möglichkeit, die am besten geeignet ist. Man ist trotz der ein bis zwei Jahre-Verträge relativ flexibel. Man muss sich nicht darum kümmern, die Hardware aufzurüsten, zu warten etc.. Wir nutzen Cloud Mining als ergänzende Methode, um unsere Bitcoins zu vermehren.